Spielbericht oder Chauffeur gesucht

Kaum zu glauben, aber wahr: wegen fehlender Möglichkeiten an den Spielort zu gelangen komme ich an diesem Sonntag in den Genuß gegen Riedenburg für die 4. Mannschaft zu spielen.

Bienenfleißig sammelt der Schöför (türkisch) die Spieler ein und los gehts durch den Nebel und die morgendliche Kälte. Die Riedenburger werden voraussichtlich an den vorderen Brettern hochkarätig besetzt sein, postet Hans. Der Honig muss auf den hinteren Brettern geerntet werden. Im Hotel Gasthof zur Post erwartet uns heute Oberpfälzer Schachgeschichte. Hier kam es laut R. Blodig zur Gründung des Verbandes.

Weiterlesen

2. Bundesliga Ost – Sensationssieg gegen den amtierenden Meister Erfurt folgt Pleite gegen Aufsteiger Nürnberg

Nach dem Auftakterfolg Mitte Oktober gegen Passau reiste unser Schachteam am vergangenen Wochenende zum ersten Doppelspieltag in der 2. Bundesliga Ost nach Nürnberg. Dort warteten mit dem amtierenden Meister aus der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt und dem Aufsteiger Noris Tarrasch Nürnberg zwei unterschiedlich stark einzuschätzende Teams auf uns. Die Zielsetzung war dabei klar. Während wir unsere Chancen gegen das Meisterteam aus Erfurt eher als gering ansahen, sollte zumindest gegen die Nürnberger ein Sieg gelingen. Mindestens zwei Punkte wollten wir unbedingt aus Nürnberg mitnehmen. Doch dann durchlebte unser Team in den zwei Tagen ein Wechselbad der Gefühle. Dem sensationellen Sieg gegen die erfahrene Meistermannschaft aus Erfurt folgte tags darauf eine ernüchternde, weil selbstverschuldete Pleite gegen Nürnberg.

Unser Team in Nürnberg von links IM  Forián Káczur, IM Georg Kilgus, WGM Jana Schneider, FM Cédric Oberhofer, Uwe Kleibel, GM Jiri Stocek, FM Lars Goldbeck, IM Novak Pezelj ( Foto von Peter Oberhofer)

Weiterlesen

BAVARIA FRAUEN FEIERN FULMINANTE SIEGE IN NÜRNBERG GEGEN MAINZ UND GERNSHEIM

4,5:1,5 GEGEN MAINZ / 5:1 GEGEN GERNSHEIM

„Was für ein geiler Tag“, meinte Christina Leuchsenring, nachdem sie mit ihrem Remis soeben den entscheidenden halben Punkt zum zweiten Sieg unseres Teams an diesem Doppelspieltag der 2. Frauen Bundesliga Süd gegen das Team aus Gernsheim erkämpft hatte. Dabei schien die Ausgangslage vor diesen beiden für den Ligaverbleib vorentscheidenden Matches gegen direkte Konkurrentinnen keineswegs rosig. Gebeutelt von zahlreichen Ausfällen und Absagen reiste unser Team mit gemischten Gefühlen nach Nürnberg.

Weiterlesen

BAVARIA SIEGT ZUM AUFTAKT DER 2. BUNDESLIGA OST MIT 4,5:3,5 IN PASSAU

Zum Auftakt der neuen Saison in der 2. Schachbundesliga Ost feierte unser Bavaria Schachteam einen knappen aber letztendlich verdienten 4,5:3,5 Auswärtssieg in Passau. Traditionell spielen viele österreichische Spitzenspieler im Team aus der niederbayerischen Metropole. So findet man in dem maximal 20-köpfigen Aufgebot die Hälfte mit österreichischem Pass. Im Gegensatz zu anderen Sportarten können Schachsportler gleichzeitig für Teams aus mehreren nationalen Verbänden starten. Da zeitgleich auch die 2. Bundesliga in Österreich einen Spieltag hatte, konnten die Passauer daher nicht ihr bestmöglichstes Team aufbieten, da einige lieber für ihren Heimatverein in der Alpenrepublik am Schachbrett saßen. In der letzten Spielzeit gerade noch dem Abstieg entronnen, hatten die Niederbayern ihr Team für die neue Spielzeit enorm verstärkt. Mit ihrem neuen Spitzenspieler GM Milos Roganovic (ELO 2483) aus Serbien, und den beiden Österreichern IM Peter Schreiner (2404) und Jakob Postlmayer (2282) scheinen die Passauer gut gewappnet, um eine ähnliche Zitterpartie wie in der letzten Spielzeit zu vermeiden, als das Team sich erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern konnte.

Weiterlesen

AUFTAKT ZUR 2. FRAUEN BUNDESLIGA SÜD MIT VIEL LICHT UND EIN BISSCHEN SCHATTEN – KANTERSIEG UNSERER 2. MANNSCHAFT IN DER FRAUEN REGIONALLIGA SÜD

Als Ausrichter hatte uns der Terminplan am ersten Doppelspieltag der neuen Saison am 15. und 16. Oktober das Heimrecht beschert. Neben dem uns als Reisepartner für die gesamte Saison zugeteilten Team vom SC Noris Tarrasch Nürnberg begrüßten wir auch die Schachfreundinnen vom SV Stuttgart -Wolfbusch und der SG Augsburg 1873 in der Aula der Grundschule Prüfening. Nachdem wir in der letzten Saison noch in der Oststaffel der 2. Frauen Bundesliga am Start waren und dort mit einem ausgeglichenen Punktekonto einen ausgezeichneten 4. Platz in der Abschlusstabelle belegten, waren wir für diese Saison wieder in der Südstaffel eingeteilt worden. Insgesamt 8 Teams kämpfen dort im Rundensystem. Unsere Zielsetzung ist dabei ganz klar, wir wollen auch in unserer nunmehr bereits vierten Saison in der 2. Frauen Bundesliga uns wieder den Klassenerhalt sichern. Doch in der Endtabelle den dafür notwendigen 6. Platz zu belegen wird in dieser sehr ausgeglichen besetzten Liga sicher kein Selbstläufer. Klarer Aufstiegsfavorit ist das mit Titelträgern gespickte Team der Karlsruher Schachfreundinnen, doch alle anderen Teams scheinen für uns in sportlicher Reichweite zu sein.

Weiterlesen