Eine Reise durch die Wunderwelt der Bauernendspiele – Teil 1

Der erste Schritt der Reise ist getan. Das Gepäck wurde geschnürt und ausreichend Proviant mitgenommen. Die Grundbegriffe wurden geklärt. So um 1780: Die Opposition wurde als astronomisches Symbol für eine Himmelskonstellation – der Mond steht zur Sonne in Opposition, es ist also Vollmond – für das Endspiel von Chapais eingeführt. Chapais verfasste ein Schachmanuskript Essais-analytiques sur les échecs, in dem ungefähr 60 Stellungen besprochen werden. Wir benutzten und nützen die Idee der Schlüsselfelder und verstehen, warum es wichtig ist bei Rechenoperationen, einen Anker zu setzen.

Am Freitag, den 10. Februar geht die Reise um 19:30 Uhr weiter. Es geht um das Verständnis dafür, wie Planung und Berechnung in Bauernendspielen miteinander zusammenarbeiten.

Deutsche Vereinsmeisterschaft 5.Tag=letzter Tag + Abreise + Impressionen

Letzter Tag – letzte Runde. Für Kristof und Jana der letzte Auftritt im Jugendbereich. Beide wollten ihre Jugendzeit mit einer guten Partie beenden. Auch eine gute Partie wollte Daniel spielen. Am letzten Brett hatte er mal wieder  einen nominell stärkeren Gegner. Hatte er bisher aufgrund von Lospech und unserer Spielerrotation nur Schwarzpartien gehabt, hatte er endlich seine erste Weißpartie. Die Vorzeichen standen also gut.

Weiterlesen

Deutsche Vereinsmeisterschaft 4. Tag

Nach dem ersten Sieg am Vortag stand der nächste Tag bei der deutschen Meisterschaft an. Unsere Jugendspieler waren immer noch sehr motiviert und es wurde sich stets fleißig auf die Partien vorbereitet. Unsere Gegner in der Morgenrunde waren um 8.30 Uhr die Schachfreunde aus Biebertal. Von den Zahlen waren wir ausnahmsweise der Favorit.  Wir wollten den Setzlistenletzten die nächste Niederlage zufügen.

Weiterlesen