U20 TEAM – BAYERISCHER MEISTER 2022

Unglaublich aber trotzdem wahr! Unser U20 Team holte sich in Vaterstetten zum vierten Mal in den letzten 5 Jahren den Bayerischen Meistertitel und damit auch die Qualifikation für die Deutschen Vereinsmeisterschaften im Dezember in Münster. Nachdem es unserer Mannschaft gelungen war, den Topfavoriten aus Ergilding sensationell mit 4:2 zu besiegen, war die Spannung vor der abschließenden Doppelrunde nicht mehr zu überbieten. Drei Mannschaften gingen mit 3 Minuspunkten in den letzten Spieltag. Während Ergolding und die Spielgemeinschaft Aschheim/Feldkirchen/Kirchheim jeweils nur noch gegen den noch amtieneden Meister Augsburg antreten mussten, reiste unser Team nach Vaterstetten, um dort gegen den Gastgeber und Gräfelfing ihre letzten beiden Spiele zu bestreiten. Zwei hohe Siege waren Pflicht, wollten wir noch die nach Brettpunkten führenden Ergoldinger abzufangen.

Nach unserem 6:0 Kantersieg gegen Vaterstetten war klar, dass mit einem 4:2 Sieg im letzten Mannschaftskampf gegen Gräfelfing uns der Meistertitel sicher wäre. Nach einem harten Kampf gelang uns dann ein 4,5:1,5 Sieg gegen die bereits als Absteiger feststehenden Oberbayern.

Dabei waren wir nach unserm großen altersbedingten personellen Umbruch mit dem Ziel in die Saison gestartet, unter allen Umständen den Abstieg zu vermeiden. Nach holprigem Start kam unser Team zum Saisonschluss in der wegen Corona terminlich völlig zerissene Saison immer besser in Fahrt und übernahm sprichwörtlich mit der letzten Partie erstmals die Tabellenführung.

Mitglieder unseres Bayerischen Meisterteams:

WGM Jana Schneider, Artur Steinhauer, Naum Aumüller, Liliane Pavlov, Kristof Maguire, Thomas Przibylla, Daniel Slutski, Samuel Ammann und Leonhard Seifarth.

Unter folgendem Link findet ihr alle Einzelergebnisse und Statistiken.

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/bsj/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1902

VIERERPOKAL

1. Hauptrunde

Zum Auftakt des Viererpokals trat unser Frauenteams in Cham (Kreisliga 1 Nord) an. Ohne große Mühe gelang unserem Team ein überzeugender 4:0 Sieg. Einzig Steffi Arnhold musste nach einem Fehler Material verloren geben und dann hart um ihren Sieg kämpfen.

Einzelergebnisse: WGM Jana Schneider – Heinrich Middendorf 1:0 / Steffi Arnhold – Lucius Sahm 1:0 / Marie Oberhofer – Jakob Mühlbauer 1:0 / Sophia Wetzler – Maximilian Fleischmann 1:0

Unser allgemeines Team hatte in der 1. Runde spielfrei und trifft nun im November im Achtelfinale auf den ASV Burglengenfeld (Oberpfalzliga), während unsere Frauen beim SC Sulzbach.Rosenberg (Bezirksliga Nord) zu Gast sind.

Summer Prag Open: Artem Lutsko gewinnt souverän

Der im Jahre 2006 geborene titellose Ukrainer Artem Lutsko hat das Sommer Open in Prag mit 8 Punkten aus 9 Runden klar gewonnen. Der Teenager wird seinem neuen Verein Bavaria Regensburg in der zweiten Bundesliga Ost vermutlich viel Freude bereiten. Zweiter wurde IM Lukas Chernousek (Tschechien) mit 7 Punkten vor dem punktgleichen GM Azer Mirzoev (Aserbaidschan). Bester Deutscher wurde FM Moritz Weißhäutel auf Platz 6 mit 7 Punkten. GM Roland Schmaltz verlor in der Schlussrunde und erreichte nur 6 Punkte. (m.m.)

HITZESCHLACHT AM SCHACHBRETT – BAVARIA SCHAFFT KLASSENERHALT IN DER 2. BUNDESLIGA OST

MSA ZUGZWANG MÜNCHEN – BAVARIA REGENSBURG   4,5:3,5

Für unser Team standen am vergangenen Wochenende die vorentscheidenden Partien in der 2. Schachbundesliga Ost an. Wir wollten dabei in München, wo die Teams von MSA Zugzwang und der 2. Mannschaft von Bayern München warteten, unbedingt Zählbares mitnehmen, um uns vor der im Juli anstehende Schlussrunde in Regensburg bereits vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Dabei mussten wir auf unseren Spitzenspieler, GM Jiri Stocek, verzichten, der zeitgleich als tschechischer Nationalspieler beim Prager Schachfestival am Start war.

Weiterlesen

Versuchspersonen gesucht für Schachstudie

von Jana Schneider

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

Aktuell läuft meine selbst erstellte Studie für meine Bachelorarbeit in der kognitiven Psychologie an der Universität Würzburg. In dem Experiment geht es um die unterschiedliche Wahrnehmung von Schachstellungen in 2D und in 3D Darstellungen.♟️

Die Fragestellung: Können wir in 2D oder in 3D Schachpositionen schneller verarbeiten und beurteilen?
Ich freue mich über alle, die Lust haben, meine Forschung zu unterstützen und am Experiment teilzunehmen!

Weiterlesen

NACH SIEG IN ERLANGEN IST FÜR BAVARIA DER KLASSENERHALT IN DER 2. BUNDELIGA OST IN REICHWEITE

Unser Schachteam reiste ohne seinen tschechischen Spitzenspieler GM Jiri Stocek, der bei den nationalen Titelkämpfen im Einsatz war, zum Doppelspieltag in der 2. Bundesliga Ost nach Erlangen. Für ihn kam dafür der serbische IM Novak Pezelj zu seinem zweiten Einsatz in dieser Saison. Der international renommierte Trainer erwies sich mit zwei Siegen als mehr als würdiger Ersatz.

Weiterlesen