Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Update: Am 5. Mai 2020 wird aus Ausgangsbeschränkung die Kontaktbeschränkung bis vorerst 5. Juni 2020

Hilft uns Schachspielern aber nicht wirklich weiter. 
2020.05.07_BLSV_Handlungsempfehlungen für Sportvereine zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs
2020-05-07 BLSV Anschreiben Sportfachverbände
Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Auf nicht absehbare Zeit weiterhin kein Offline-Vereinsabend 

WeiterlesenVorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

DEUTSCHE JUGEND VEREINSMEISTERSCHAFT (DVM) U20 UND U20W

26.-30.12.2019 IN BRAUNSCHWEIG

U20

Nach sieben mehr oder weniger erfolgreichen Jahren spielten Cédric Oberhofer, Georg Dechant und Elias Brüll auch im (mittlerweile vergangenen) Jahr vom 26. bis zum 30. Dezember bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften mit. Seit 2012 qualifizierten sie sich mit unserem Verein, dem SC Bavaria Regensburg, auf bayerischer Ebene, um an der DVM teilnehmen zu können. Anfangs noch U12 sind sogar diese drei mittlerweile (mehr oder weniger) erwachsen geworden und traten in der Altersklasse U20 an. Zu dritt hätten sie leider wenig Chancen gehabt, sollten doch insgesamt sechs Spieler (plus bis zu einem Ersatzspieler) ein Team bilden. Also rekrutierten sie sich Verstärkung, nicht nur für dieses Turnier, sondern für den gesamten Verein. Seit 2017 spielten Eric Gabler und Alexander Ließ, Lars Goldbeck startete seine Karriere für Bavaria bei der DVM 2018 und Jana Schneider gab sich Mühe, ihr Debüt noch im letzten Jahrzehnt zu bestreiten.

Zur Erinnerung: 2014 erreichte Bavaria als Gastgeber der DVM U14 den Vizemeistertitel und 2016 den dritten Platz in der U16. Die restlichen Jahre waren nicht ganz so erfolgreich und vor allem das letzte Jahr lieferte hauptsächlich Gesprächsbedarf für die Krankheitsakten, mehr als für die schachlichen Schlagzeilen. Doch nun sollte alles besser werden, gesundheitlich und schachlich, und Peter als Mannschaftsführer, Organisator und Kindermädchen, sollte mal wieder stolz auf seine Jungs sein, die in diesem Jahr gerne „Jungs und Jana“ genannt wurden.

U20w

2014 war damals auch die Premiere für unsere Mädchenmannschaft, in der U14 weiblich, wir spielten gut, sahen uns aber mit letztendlich doch zu starken Gegnerinnen konfrontiert. Lange hörte man nichts mehr von der Mädchenmannschaft und Marie spielte in den darauffolgenden Jahren wieder im Jungsteam mit. 2018 entschieden wir uns dann wieder zu einer Teilnahme an der Deutschen Vereinsmeisterschaft, in der Altersklasse U20 weiblich. Anders als bei den Jungen, ist keine Qualifizierung nötig um an den deutschen Meisterschaften teilnehmen zu können. Grund dafür ist unter anderem, der leider immer noch geringe Mädchen und Frauenanteil im Schachsport. Die Mannschaften in der weiblichen Altersklasse bestehen daher im Gegensatz zu den Jungs auch nur aus vier Spielerinnen, statt sechs. Zudem darf jede Mannschaft eine Gastspielerin, also eine Spielerin aus einem anderen Verein, melden. 2018 spielte Sofie Klenk aus Augsburg für unser Team dieses Jahr jedoch entschied sie sich dazu, ihren eigentlichen Verein zu unterstützen und spielte bei den Jungs mit. Schade für uns, doch wir fackelten nicht lange und fanden eine andere sehr starke Gastspielerin aus Rottendorf bei Würzburg. Jana Badorz ist zwar erst 15 Jahre alt, jedoch schon amtierende Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse und Mitglied des deutschen Kaders. Außerdem spielt sie seit dieser Saison auch für unsere 2. Damenbundesligamannschaft. Während Jana, die manchmal auch „Jana 2“ oder „nicht Cédrics Jana“ genannt wurde, uns also auf Brett 1 verstärken sollte, benötigten wir noch drei Spielerinnen aus unserem eigenen Verein. Mit Liliane Pavlov, ebenfalls erst 15 Jahre alt, Marie Oberhofer (doch schon etwas älter) und Clara Prölß war unser Team vollständig. Besonders hervorzuheben ist hierbei wohl, dass Clara ihr allererstes Turnier überhaupt bestritt und vorher auch noch keine einzige Langzeitpartie gespielt hatte. Schon vor dem Turnier zogen wir deshalb alle den Hut vor ihr, und auch in den darauffolgenden Tagen, sollte sie sich den Respekt ihrer Mannschaftskameradinnen, der Betreuer und der Gegner verdienen. Wir starteten auf dem 9. Setzlistenplatz und hatten, anders als die Jungen, keinerlei Ambitionen auf das Treppchen. Doch unser Bestes wollten wir natürlich geben…

Weil die Jungs (und Mädels) doch noch nicht alle alt genug sind, um alleine auf ein Schachturnier zu fahren, und die meisten Eltern um diese Zeit sowieso Urlaub hatten, kamen neben Peter noch Francoise, Max und Ruth Dechant, Sergey Pavlov und Martin Brüll mit, um das Team zu unterstützen und sich Braunschweig anzuschauen.

WeiterlesenDEUTSCHE JUGEND VEREINSMEISTERSCHAFT (DVM) U20 UND U20W

Stefan Fuchs gewinnt Schnellschach-EM 2016/17

Als einziger (?!) Vertreter unseres Vereins konnte Neuzugang Stefan Fuchs bei der Oberpfälzer Schnellschach-Einzelmeisterschaft am 13.11.2016 in Tirschenreuth voll und ganz überzeugen. Mit 6 Punkten aus 7 Partien belegte er in der Endabrechnung ungeschlagen mit einem halben Punkt Vorsprung in einem starken Teilnehmerfeld den ersten Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Hier geht’s zu den Ergebnissen